Raspberry Pi – Funksteckdosen steuern 433 MHZ

Tutorial: Funksteckdosen durch Raspberry Pi steuern

Ach wie schön wäre es von allen Endgeräten aus Funksteckdosen zu steuern. Über ein Webinterface von über all aus der Welt die Lampen zu Hause anschalten je nach Geschoss. Erst die Lampen unten im Flur, danach im Obergeschoss und vieles mehr. Nicht nur Lampen sind damit möglich. Die Steckerleiste vom Fernseher um Strom zu sparen. Receiver, 5.1 Anlage, TV und LED Streifen hinter dem Fernseher mit einem Klick auf dem Smartphone an und ausschalten.

Schon klasse das Projekt.

1) Hardware

Funksteckdosen von Tevion (ALDI Billigteile besitze ich bereits – 4 Steckdosen, 1 Fernbedienung)

Diese Steckdosen sind gefühlt 10 Jahre alt, funktionieren jedoch wunderbar. Gut, dass ich die alten Teile noch hatte. Zwei Steckdosen waren bereits defekt, jedoch haben zwei noch funktioniert. Zu 100% muss aber die Fernbedienung funktionieren, damit man die Signale auslesen kann mit dem Raspberry Pi und den dazugehörigen Sende und Empfangsmodulen. Mit Sicherheit kann ich sagen dass dieses Funksteckdosen Set funktioniert.

raspberry-pi-funksteckdose-fernsteuern

Dazu braucht ihr einen 433 MHZ Sender und Empfänger und die female-female jumper wires / Kabel (beide Seiten nach „innen“).
Ich besitze folgendes und damit funktioniert es auch einwandfrei:

433 MHZ Sender / Empfänger:

Raspberry Pi - Funksteckdosen steuern 433 MHZRaspberry Pi - Funksteckdosen steuern 433 MHZ
Amazon: 433M receiver module 433MHZ Wireless Transmitter

Female-female jumper wires:

Raspberry Pi - Funksteckdosen steuern 433 MHZfunksteckdose-fernsteuern-auslesen
Amazon: 40x 20cm female-female jumper wire cable

2) Verkabelung

raspberry pi anschluss

Empfänger:

Raspberry Pi - Funksteckdosen steuern 433 MHZ433mhz empfänger
Der Empfänger hat 4 Verbindungen. Die erste geht an 3 Volt (Pin 1), die dritte an Data (Pin 12) und die vierte an Ground (Pin 6).  (Pinnummer im Kreis siehe Bild oben)

Die zweite bleibt unbesetzt. (Von links nach rechts)

Sender:

433mhz sender
Der Sender hat 3 Verbindungen. Die erste geht an Data (Pin 11), die zweite an 3 Volt (Pin 1) und die dritte an Ground (Pin 6).

Wenn Ihr beide gleichzeitig anschließen wollt könnt Ihr 3V einfach zusammenlöten oder am Steckbrett schnell verbinden.

3) Software

Voraussetzung: Raspbian

https://www.raspberrypi.org/downloads/raspbian/

Auf dem Raspberry Pi installiert Ihr nun Raspbian als Betriebssystem. Einfach das Image mit Win32DiskImager auf die SD Karte kopieren.

Login: raspberry – pi

Ersteinmal ein paar Pakete installieren inklusive pilight:

 sudo passwd # root passwort vergeben
 su # als root benutzer mit passwort einloggen
 apt-get install build-essential dialog cmake git libpcap-dev libunwind-dev
 git clone --depth 5 -b master https://github.com/pilight/pilight.git
 ./setup.sh #einfach enter drücken

Danach den Daemon starten:

 pilight-daemon

Nun startet Ihr pilight-receive und drückt die gewünschte Taste der Funksteckdosen Fernbedienung.

Danach sollte in etwa diese Ausgabe erscheinen:

 root@raspberry:~# pilight-receive
 {
 "message": {
 "id": 2816,
 "unit": 0,
 "state": "on"
 },
 "origin": "receiver",
 "protocol": "quigg_gt7000",
 "uuid": "0000-00-87-33-352d50",
 "repeats": 1
 }

Damit hat nun der Raspberry Pi über das Empfangsmodul korrekt die Daten des einzelnen Tastendrucks ausgelesen. Diese kann man nun verwerten und über das Sendemodul sozusagen duplizieren.

4) Steuern

Nun kann man die gewünschten Befehle über das Funkmodul am Pi ausführen.

Das Protokoll könnt Ihr der Ausgabe oben entnehmen und auch die ID der Fernbedienung bzw. Unit.
-t für anschalten und
-f für ausschalten

 Schema:
 pilight-send -p protocol -i id -u unit -t/f

 pilight-send -p quigg_gt7000 -i 2816 -u 0 -t
 pilight-send -p quigg_gt7000 -i 2816 -u 0 -f

Außerdem habe ich mir ein eigenes Webinterface und eine eigene App geschrieben, mit der ich alle Funksteckdosen an/ausschalten kann.

webinterface

Quellcode des Webinterface’s: https://github.com/mattionline/funksteckdosen

 

Sprachsteuerung durch Android ist auch möglich:

2 Kommentare zu „Raspberry Pi – Funksteckdosen steuern 433 MHZ“

    1. Bei mir funktioniert das wunderbar. Sieht man ja auch am Demovideo und an meinem Webinterface dafür. Sogar Sprachsteuerung ist machbar! Welche Steckdosen willst du denn verwenden? Ich mach doch keine Anleitung wenn das Ganze noch nichtmal funktioniert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.