Meine Erfahrungen mit Hetzner

Umzug des Servers von server4you zu Hetzner. Meine Erfahrungen.

Alter Rootserver von server4you

Seit 2016 verwende ich einen dedizierten Root Server von server4you. Damals hostete ich noch Minecraft und CounterStrike Server und brauchte mehr Ressourcen.

Der Rechnungsbetrag bliebt allerdings der selbe seit 5 Jahren. Mit der Zeit werden die Server aber immer günstiger und so viel Leistung brauche ich seit Jahren nicht mehr. Der Server langweilt sich eigentlich nur. Warum nicht also auf etwas kleineres umsteigen?

Server4You Root Server

Cloud Angebote von Hetzner

Im Vergleich zu dem 35€ Rootserver von server4you gibt es bei Hetzner günstige Cloud Angebote. Das sind kleine virtuelle Maschinen ohne eigene dedizierte Hardware.

Hetzner VPS Cloud Auswahl

Verifizierung bei Hetzner

Nach dem Bestellvorgang musste ich meinen Account seltsamerweise verifizieren. Dies kann ich entweder per Personalausweis, Führerschein oder Geburtsurkunde. Sehr seltsam. Das bin ich sonst nur von Banken gewohnt. Zudem war mir nicht bewusst, ob die 20€ dann für immer weg sind.

Ich wählte die Paypal Option. 20€ sendete ich an Hetzner und konnte somit die Ausweisdokumente umgehen. Die 20€ wurden direkt meinem Kundenkonto gutgeschrieben und diese werden dann mit den kommenden Rechnungen verrechnet. Das Geld ist also zum Glück nicht weg.

Zudem habe ich keine Ahnung, warum ein erhöhtes Risiko von meinen Angaben ausgeht. Bei anderen Anbietern findet überhaupt keine Authentifizierung statt.

Registration von Domains bei Hetzner

Da ich auch meine Domains umziehen wollte suchte ich nach der Bestellung von Domains / Umzug per AuthCode. Im Internet fand ich dazu nichts. Seltsamerweise geht das scheinbar nur per Domain Registration Robot. Das ist allerdings ein Programm für Menschen, die zahlreiche Domains haben. Ich will nur eine einzige umziehen.

Dieses Domain Registration Programm muss man für 0€ bestellen / in den Warenkorb legen und dem Bestellprozess folgen. Extrem seltsam und umständlich. Daraufhin bekommt man ein Formular per Email zugesandt. Dieses muss man ausfüllen und per Post oder Email zurücksenden. Total seltsam.

Bei anderen Anbietern gebe ich den AuthCode ein und fertig ist.

Ich habe die PDF ausgefüllt und digital unterschrieben. Hetzner akzeptierte dies nicht, da ich beim Ort die Gemeinde angab, was nicht mit den Kundendaten übereinstimmt (Ort angegeben) und Sie generell keine digitalen Unterschriften akzeptieren. Da ich keinen Drucker besitze, musste ich jemanden dazu beauftragen. Die Papierseiten habe ich dann ausgefüllt und per Smartphone abgeknipst und dies wiederum per Email an Hetzner gesendet. Ja, ich habe auch keinen Scanner. Wir leben im digitalen Zeitalter und jeder Papierkram gehört abgeschafft. Genau so wie CD Laufwerke. Dafür gibt es Streaming.

Hoffentlich klappt das endlich eine einfache Domain umzuziehen.

Sperrung der Email Ports

Da ich neben dem eigentlichen Server und den Domains auch den installierten Mailserver umziehen will, wurde mir eine andere Hürde in den Weg gelegt. Standardmäßig ist bei neuen Servern der Port 25 und 465 blockiert. Das bedeutet, dass ich keine Emails versenden kann.

Ein Blick in die Logs bestätigt das. Es kommen Timeouts zu dem Gmail Mailserver auf Port 25.

Jul 4 11:58:06 mattionline postfix/smtp[4632]: connect to gmail-smtp-in.l.google.com[66.102.1.27]:25: Connection timed out
Jul 4 11:58:37 mattionline postfix/smtp[4632]: connect to gmail-smtp-in.l.google.com[2a00:1450:400c:c06::1a]:25: Connection timed out

Dieses Problem habe ich bisher noch nicht gelöst. Es hat mich zig Stunden gekostet das neue System zu installieren und Daten zu migrieren. Jetzt scheitert es aktuell an einem einfachen Port. Mal schauen wann ich die Freigabe dafür bekomme. Der Hetzner Support wurde informiert.

Der Support meldete folgendes:

Standardmäßig sind die Mailserver Ports 25 und 465 bei uns gesperrt. Nur Port 587 ist noch offen.
Wenn Sie die beiden anderen genannten Ports benötigen, können Sie uns über das Cloud-Limits-Formular eine Entsperrungsanfrage schicken.

[…]

Bitte beachten Sie, dass eine Freischaltung erst nach der ersten bezahlten Rechnung möglich ist.

Hetzner Support

Ich muss also wieder irgendjemanden zum Drucker schicken, da ich selbst keinen besitze. Zudem muss ich ein oder zwei Monate warten, bis ich die erste Rechnung erhalten habe. Ich kann jetzt also mindestens einen Monat keine Mails versenden.

Dieses „Cloud-Limits-Formular“ ist natürlich nirgendwo verlinkt und auch im Netz unauffindbar. Scheinbar wird der Link dazu erst im Kundenkonto freigeschaltet, wenn eine Rechnung vorhanden ist.

Fazit

Negativ

Das Ausweisdokumente wie Personalausweis, Führerschein oder Geburtsurkunde gefordert werden, finde ich mehr als seltsam. Auch das umständliche bestellen von Domains ist merkwürdig. Die Sperre von Mailserver Ports kann ich nachvollziehen, aber hoffe auf eine schnelle Freischaltung. Der Papierkram und das ausfüllen unnötiger Formulare nervt extrem.

Positiv

Die Preise für kleine VPS / Cloud Server sind attraktiv. Statt 35€ zahle ich nur noch knapp 6€. Die kleinen Maschinen können auf Knopfdruck hochskaliert werden (mehr RAM oder CPU oder Festplattenspeicher). Das Webinterface ist viel schöner als bei server4you und es gibt auch Statistiken zur Auslastung. Insgesamt hat es auch deutlich mehr Funktionen. Zudem habe ich das Gefühl, dass die Webseiten etwas schneller geladen werden, also das Netzwerk etwas schneller ist, obwohl ich als Standort Nürnberg gewählt habe. Straßburg von server4you sollte zu mir eigentlich näher sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top