Linux – Festplatte verschlüsseln durch Luks

Hier die Anleitung für Linux – Festplatte verschlüsseln:

Eine alte externe USB Festplatte wollte ich für Backups nutzen. Diese sollen natürlich komplett verschlüsselt sein.

Partitionstabelle anlegen (GPT)

parted /dev/sdb mklabel gpt

Partition / Festplatte verschlüsseln

cryptsetup luksFormat -c aes-xts-plain64 -s 512 -h sha512 -y /dev/sdc

-c Algorithmus zum Verschlüsseln des Datenträgers

-s Größe des „Verschlüsselungsschlüssels“

-h Hashverfahren, um den Verschlüsselungsschlüssel aus der Passphrase zu erzeugen

-y Verifiziert die Passphrase durch doppeltes Nachfragen

Partition öffnen / entschlüsseln

cryptsetup luksOpen /dev/sdc usb

Ext4 Dateisystem auf verschlüsselte Partition

mkfs.ext4 -b 4096 -E stride=128,stripe-width=384 /dev/mapper/usb

Dateisystem einbinden

mount /dev/mapper/usb /mnt/usb/

Status prüfen

root@homeserver:~# cryptsetup status /dev/mapper/usb
/dev/mapper/usb is active and is in use.
type: LUKS1
cipher: aes-xts-plain64
keysize: 512 bits
device: /dev/sdc
offset: 4096 sectors
size: 1953521072 sectors
mode: read/write

Dateien unter Linux anzeigen

root@homeserver:~# ls -la /mnt/usb/
insgesamt 24
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Okt 4 13:45 .
drwxr-xr-x 5 root root 4096 Okt 4 13:39 ..
drwx—— 2 root root 16384 Okt 4 13:45 lost+found

Weitere Informationen:

https://wiki.ubuntuusers.de/LUKS/Partitionen_verschl%C3%BCsseln/

Bewerte diesen Artikel

0 Bewertung(en), Durchschnitt: 0 von 5

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

Es tut uns leid, dass dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Lass uns diesen Artikel überarbeiten.

Erzähle uns, was dir nicht gefallen hat.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Scroll to Top