Linux – Festplatte verschlüsseln durch Luks

Eine alte externe USB Festplatte wollte ich für Backups nutzen. Diese sollen natürlich komplett verschlüsselt sein. Hier die Anleitung um eine Festplatte unter Linux zu verschlüsseln:

Partitionstabelle anlegen (GPT)

parted /dev/sdb mklabel gpt

Partition verschlüsseln

cryptsetup luksFormat -c aes-xts-plain64 -s 512 -h sha512 -y /dev/sdc

-c Algorithmus zum Verschlüsseln des Datenträgers

-s Größe des „Verschlüsselungsschlüssels“

-h Hashverfahren, um den Verschlüsselungsschlüssel aus der Passphrase zu erzeugen

-y Verifiziert die Passphrase durch doppeltes Nachfragen

Partition öffnen / entschlüsseln

cryptsetup luksOpen /dev/sdc usb

Ext4 Dateisystem auf verschlüsselte Partition

mkfs.ext4 -b 4096 -E stride=128,stripe-width=384 /dev/mapper/usb

Dateisystem einbinden

mount /dev/mapper/usb /mnt/usb/

Status prüfen

root@homeserver:~# cryptsetup status /dev/mapper/usb
/dev/mapper/usb is active and is in use.
type: LUKS1
cipher: aes-xts-plain64
keysize: 512 bits
device: /dev/sdc
offset: 4096 sectors
size: 1953521072 sectors
mode: read/write

Dateien anzeigen

root@homeserver:~# ls -la /mnt/usb/
insgesamt 24
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Okt 4 13:45 .
drwxr-xr-x 5 root root 4096 Okt 4 13:39 ..
drwx—— 2 root root 16384 Okt 4 13:45 lost+found

apt-get install mdadm parted keine konfiguration bei postfix parted /dev/sdb mklabel gpt parted -a optimal
How to create a LUKS Headerbackup of your crypted devices: get a list of all
Festplatten anzeigen: lsblk --fs Festplatteninformationen und Key Slots anzeigen: cryptsetup luksDump /dev/sdx Passwort ändern: cryptsetup
Ich möchte gerne bei jedem Neustart das Passwort zum Entschlüsseln der Festplatte manuell eingeben, da
Leider konnte ich bei meinem Samsung Galaxy S3 das System nicht verschlüsseln. (ADB-Link für Mac

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Scroll to Top