Gehaltsvergleich Deutschland, Luxemburg, Schweiz

Hier mal ein Gehaltsvergleich zwischen Deutschland, Luxemburg und der Schweiz.

So liegt das durchschnittliche Einstiegsgehalt eines Hochschulabsolventen laut dem Stepstone Gehaltsreport für Absolventen bei 44.310 Euro brutto– oder 3692,50 Euro monatlich.

Quelle: https://karrierebibel.de/einstiegsgehalt/

Laut Stepstone bekommt ein Hochschulabsolvent als Einstiegsgehalt ca. 44.300€ brutto pro Jahr. Von diesem Gehalt gehen wir einfach mal aus.

Ledig, keine Kinder, Steuerklasse 1, keine Kirchensteuer.

Deutschland:

Von den oben erwähnten 44.300€ pro Jahr beziehungsweise 3.691,67€ im Monat brutto bleiben netto 2.318,63€ übrig.

Solidaritätszuschlag, Lohnsteuer, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung und die Pflegeversicherung gehen vom Lohn ab.

Gehaltsvergleich Deutschland, Luxemburg, Schweiz

Rechner: https://www.brutto-netto-rechner.info/

Luxemburg:

In Luxemburg gehen wir wieder vom selben Monatsbrutto aus.

Abzüglich Krankenpflege, Krankenversicherung, Pension, sowie Pflegeversicherung und Steuern bleiben 2.850,48€ netto.

Was genau der Steuerkredit in der Berechnung sein soll, habe ich noch nicht so ganz verstanden.

Gehaltsvergleich Deutschland, Luxemburg, Schweiz

Rechner: https://www.calculatrice.lu/steuerrechner

Schweiz:

Wenn man wieder von dem durchschnittlichen Monatsbrutto in Euro ausgeht (3.691€), sind dies umgerechnet 4.157 CHF brutto.

Nach Abzug der Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV), Invalidenversicherung (IV), Erwerbsersatzordnung (EO), Arbeitslosenversicherung (ALV), Nichtberufsunfallversicherung (NBU), Krankentaggeldversicherung (KTG), der Pensionskasse und der Quellensteuer bleiben ca. 3.591,44 CHF, was wiederum umgerechnet in Euro 3.190,09€ netto sind.

Ob man dies so Rechnen kann sei mal dahingestellt, da das Lohnniveau und die Lebenshaltungskosten in der Schweiz komplett anders sind.

Gehaltsvergleich Deutschland, Luxemburg, Schweiz

Rechner: https://www.lohncomputer.ch/

Fazit bei 3.692€ brutto:

Deutschland: 2.318,63€ netto

Luxemburg: 2.850,48€ netto

Schweiz: 3.190,09€ netto

Wenn man in Luxemburg arbeiten geht bekommt man pro Monat knapp 532€ mehr vom Lohn ab als in Deutschland. Im Jahr sind dies fast 6.400€ netto.

Angenommen als 20 Jähriger arbeitet man 40 Jahre bis man 60 ist, dann hat man dadurch am Ende eine viertel Million Euro mehr auf dem Konto.

Kein Wunder, dass Luxemburg so reich ist, wenn Deutschland seine Bürger so zur Kasse bittet.

Die ganze Berechnung beruht lediglich auf dem Einstiegsgehalt. Man kann davon ausgehen, dass in Luxemburg die Gehälter ein Stück höher liegen als in Deutschland bei zudem niedrigeren Abzügen und man kann davon ausgehen, dass man im Laufe des Berufslebens bis man 60 Jahre als ist sein Gehalt locker verdoppeln, wenn nicht sogar verdreifachen kann. Meiner Meinung nach ist dort die halbe Million Euro mehr drin, als in Deutschland. Außerdem gibt es dort viel üppigere Rentenbezüge. Man kann fast sagen, dass man in Luxemburg eine deutlich höhere Rente bekommt und zudem eine halbe Million extra auf dem Konto hat. Würde sich schon deutlich rechnen.

Bei der Schweiz bin ich mir unsicher, in wie fern man die Zahlen vergleichen kann.

Mit weitem Abstand ist das Einkommen pro Haushalt in Luxemburg am höchsten: Im Durchschnitt liegt es bei 83.700 Euro pro Jahr.

https://www.handelsblatt.com/politik/international/bericht-der-ezb-das-einkommen-ist-in-luxemburg-am-hoechsten/8040940-3.html

 

Laut der aktuellen Statistik der Deutschen Rentenversicherung liegt die monatliche Standardrente in den alten Bundesländern per 01.07.2015 bei 1.231,45 Euro und in den neuen Bundesländern bei 1.217,25 Euro.

https://www.einfach-rente.de/durchschnittsrente-deutschland

 

2700 Euro beträgt die Durchschnittsrente in Luxemburg

https://www.volksfreund.de/nachrichten/themen-des-tages/streit-um-luxemburger-renten-trotz-2700-euro-im-monat_aid-6359927

 

Als Rentner in Luxemburg lebt es sich heute sehr gut. Ein Rentner hat 85 Prozent seines durchschnittlichen Nettolohns zur Verfügung. Das ist viel im Vergleich zu den Nachbarländern: In Belgien und Deutschland beträgt die Rente nur 42 Prozent des durchschnittlichen Nettolohns, in Frankreich liegt sie bei etwa der Hälfte.

http://www.lessentiel.lu/de/luxemburg/story/wie-viel-rente-bekomme-ich-eigentlich-27141449

  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.