Vertagear SL 2000 Test Erfahrungsbericht

Vertagear SL 2000 im Test:

vertagear-sl2000-sl-2000

vertagear-sl-2000-test-erfahrungsbericht-review

Im TestVERTAGEAR Racing Series, SL 2000 Gaming Chair – schwarz/weiß

Vor einiger Zeit habe ich mir den SL 2000 Gamingstuhl bestellt:

Ich war zwischen Maxnomic, DX Racer (Robas Lund) und Vertagear am tendieren und am Ende wurde es doch der SL2000.

Der Gamingstuhl ist recht schnell und einfach aufgebaut. Eine zweite Hand benötigt man lediglich bei dem Montieren der Rückenlehne. Geht aber auch alleine mit ein wenig geschick. Das Lordosenkissen und das für den Nacken/Kopfbereich wird mitgeliefert.

Wie ich mich das erste mal draufgesetzt habe hat man schon deutlich den Unterschied zwischen meinem alten 80€ IKEA Stuhl gemerkt. Es ist einfach viel bequemer und man wird auch durch die Kissen schön gestützt, sodass man auch aufrecht sitzt und nicht krumm. (Lordosenkissen und Nackenkissen)

Als Farbe habe ich die Weiß/Schwarz-Kombination gewählt, da ich den Blau/Grünfarbton nicht so toll fande.

Für mich hat sich die Anschaffung definitiv gelohnt. Der Gamingstuhl ist zwar etwas teurer als die normalen Stühle, aber man sitzt einfach besser darauf.
Man muss auch mal in Anbetracht ziehen wieviel Zeit man darauf verbringt. Dann relativiert sich das Ganze.

Update nach einem halben Jahr:

Man merkt deutlich wie hochwertig der ganze Stuhl gebaut und verarbeitet ist. Bei mir hat sich noch überhaupt nichts abgenutzt und ich sitze immer noch perfekt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.